Elias Kirsche Text & Sex

Herzlich Willkommen bei Elias Kirsche

Text und Sex - Erotographie, Philosophie und nacktes Sein +

  • Elias Kirsche

    Elias Kirsche, Text & Art

  • David Hamilton

    David Hamilton

  • nietzsche

    Friedrich Nietzsche

  • Hopper "Excursion into philosophy"

    Hopper "Excursion into philosophy"

  • Sigmund_Freud

    Sigmund Freud

  • arcofinevitability

    Terry Rodgers

  • SCHWEIZ BIEL KUNST NACKT SPAZIERGANG

    Performance Biel Innenstadt, 2014

  • zacek

    Soziale Konzepte und Performance: Zacek/Köppl "Drei Kreise"

  • Simon Ackermann - Serie Mon amour…

    Simon Ackermann - Serie Mon amour…

  • Zürich 2014 - Engel Marzel - Bronica GS 1_0001

    Simon Ackermann. Serie "Der Engel"

  • Der ewige Regen

    Aqua - von Marc Lüthi

  • Rathausbrücke Zürich, naked Performance in public space

    Wave 11´- Zürich Rathausbrücke

  • Steven Meisel

    Steven Meisel

  • Marquis de Sade

    Marquis de Sade

 

Videodokumentation zum Projekt “Drei Kreise” von Köppl/Zacek ist online.

Videos von Nacktperformances in Biel und Zürich:

Grafik

Aktuelle Projekte

Body and Freedom Festival

I Sell My Self

 

 

Elias`Profil

Elias Kirsche - Autor und Sexualphilosoph aus der Schweiz
Elias Kirsche, Nürnberg 2015

Lebenslauf (DE)

Elias Kirsche
Kulturphilosoph, Schreiber, Künstler
Jahrgang 1982, jüdische Herkunft, geboren in Osteuropa
Lebte von 1998 bis 2010 in Deutschland, seit 2010 in der Schweiz

Akademischer Laufbahn
2000-2003 Ausbildung als Grafiker und Web-Designer in Dortmund
2005-2013 Studium der Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie, Magister an der Humboldt Universität Berlin
2008-2009 Weitere Ausbildungen als Tantra-Masseur bei Secret of Tantra in Belzig, als Wellness-Masseur und Tantra-Lehrer in Berlin
Seit 2014 BA Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel/Bienne

Tätigkeiten
2009-2010 Salon “SchattenSpiel”, Tantra- und Kommunikationszentrum in Berlin
2011-2012 Erotik-Masseur, Master, Sexualberater und Tantra-Lehrer in Zürich. 
Durchführung und Leitung von Projekten im Bereich erotische Kultur.
 Organisation von Events, Tantra-Massage-Ausbildungen, Workshops
2012-2013 Betrieb von Web-Seiten, inkl. Community für erotische Kultur Lotos Lounge
2013- Eros Consult – Praxis für Sexualberatung, Sexualethik und Kultur der Sexualität in Zürich und in Biel/Bienne
2015- SomArtiS – Art-Space für Körper-Kunst in Zürich-Höngg

Künstlerischer Lebenslauf

Eigene Projekte:
2010 Gesellschaftsspiel “Sexsuche bringt dich um!” und Video “Painting and Penetration” mit Alina Kopytsa für “Kunst oder Pornographie? Du entscheidest!”, Molekularstudio Berlin
2013 Performance “Wave 11`” mit Alina Kopytsa, Zürich Rathausbrücke
2014 Performance “Wave 11`” mit Alina Kopytsa, Biel Zentralplatz
2014-2015 Verfassen von Kurzgeschichten, Essays und Artikeln. Vorbereitung eines autofiktionalen Romans
2015- Vorbereitung des Projekts I Sell My Self !
Partizipation an anderen Projekten:
2011 Performance “5 nackte Männer drehen sich um ihre eigene Achse”, Appenzell
2013 Performance “Anordnung performativer Handlungen”, Dachstock “Alte Krone” in Biel
- Performance “Nacktknäuel”, Zürich Rathausbrücke
2014 Nackt-Performances “König ohne Kleider” innerhalb von “Stadtspaziergang mit Nacktakzenten”, Biel Bahnhofstrasse. Konzept und Leitung: Thomas Zollinger
- Teilnahme an Performance “Prozession der Nackten” innerhalb von “Stadtspaziergang mit Nacktakzenten”, Biel Altstadt.
- Teilnahme als Sex-Arbeiter an der sozialen Konzept-Performance 
”3 Kreise”. Konzept und Leitung Jörg Köppl und Peter Začek, für Le Mouvement in Biel Innenstadt Performance “Wave 11″ mit Glynis Ackermann innerhalb von “Naked Slow Walk” für “Zagreb, I love you Festival”, Trg. Petra Preradicova (Flower Square) in Zagreb
2015 Projektassistenz und Webdesign für Body and Freedom Festival, Naked Performance in Urban Space, Biel/Bienne

 

Элиас
Элиас, Берлин 2009

Биография (RU)

1982 – Родился в г. Винница в СССР, в настоящее время Украина, еврейское происхождение
1990 – Первое сочинение
1998 – Переезд в г. Магдебург, Германия
2000-2003 – Графический колледж г. Дортмунд, Германия
2003-2005 – Аттестат зрелости при гимназии Пренцлауэр Берг, г. Берлин
2005-2013 – Студент факультетов культурологии, истории искусств и философии при Университете им. Гумабольдта, г. Берлин
2010 -2011 – Переезд в Швейцарию, г. Цюрих. Изучение философии при Цюрихском Университете. Редкатор РОЗА – журнал половых исследований
2011 – 2013 – Консультант по сексуальным вопросам в г. Цюрих. Реализация проектов в сфере эротической культуры. Дизайн и сопровождение около 15 веб-сайтов
2013 – Написание рассказов, подготовка романа, перформанс на Ратушной площади в Цюрихе
2014 – Студент Швейцарского Литературного Института (Бернская Академия Художеств), перформанс на Центральной Площади и в старом городе в Биле
Гражданство: Германия и Украина
Языки: Русский, немецкий, английский, украинский
Место работы и жительства: Швейцария, г. Биль
Другие интернет-ресурсы:

Elias` Art & Foto

Sag Hallo bevor Du gehst...

Besuche mich in Biel
Adresse auf Google map   zeigen .

Name: *

Email: *

Betreff: *

Was denkst Du? *


            

Zitate

Friedrich Nietzsche.

Von der Keuschheit:

 Rate ich euch, eure Sinne zu töten? Ich rate euch zur Unschuld der Sinne!

Rate ich euch zur Keuschheit? Die Keuschheit ist bei Einigen eine Tugend, aber bei Vielen beinahe ein Laster. Diese enthalten sich wohl: aber die Hündin Sinnlichkeit blickt mit Neid aus Allem, was sie tun.

Und wie artig weiss die Hündin Sinnlichkeit um ein Stück Geist zu betteln, wenn ihr ein Stuck Fleisch versagt wird!

Und auch dieses Gleichniss gebe ich euch: nicht Wenige, die ihren Teufel austreiben wollten, fuhren dabei selber in die Säue.

Nicht, wenn die Wahrheit schmutzig ist, sondern wenn sie seicht ist, steigt der Erkennende ungern in ihr Wasser.

Von den Verächtern des Leibes:

Den Verächtern des Leibes will ich mein Wort sagen. Nicht umlernen und umlehren sollen sie mir, sondern nur ihrem eignen Leibe Lebewohl sagen – und also stumm werden.

Der Leib ist eine grosse Vernunft, eine Vielheit mit Einem Sinne, ein Krieg und ein Frieden, eine Heerde und ein Hirt.

»Ich« sagst du und bist stolz auf diess Wort. Aber das Grössere ist, woran du nicht glauben willst, – dein Leib und seine grosseVernunft: die sagt nicht Ich, aber thut Ich.

Es ist mehr Vernunft in deinem Leibe, als in deiner besten Weisheit. Und wer weiss denn, wozu dein Leib gerade deine beste Weisheit nöthig hat?

Von Kind und Ehe:

Du bist jung und wünschest dir Kind und Ehe. Aber ich frage dich: bist du ein Mensch, der ein Kind sich wünschen darf ?

Bist du der Siegreiche, der Selbstbezwinger, der Gebieter der Sinne, der Herr deiner Tugenden? Also frage ich dich.

Oder redet aus deinem Wunsche das Thier und die Nothdurft? Oder Vereinsamung? Oder Unfriede mit dir?

Ich will, dass dein Sieg und deine Freiheit sich nach einem Kinde sehne. Lebendige Denkmale sollst du bauen deinem Siege unddeiner Befreiung.

Über dich sollst du hinausbauen. Aber erst musst du mir selber gebaut sein, rechtwinklig an Leib und Seele.

Nicht nur fort sollst du dich pflanzen, sondern hinauf! Dazu helfe dir der Garten der Ehe!

Einen höheren Leib sollst du schaffen, eine erste Bewegung, ein aus sich rollendes Rad, – einen Schaffenden sollst du schaffen.